FTAPI erhält ISO 27001 Zertifikat vom TÜV Rheinland

Die FTAPI Software GmbH erfüllt mit der ISO 27001 ab sofort in allen seinen Geschäftsbereichen jegliche Anforderungen einer der weltweit wichtigsten Zertifizierungen für Informationssicherheit. Das Software-Unternehmen darf nach bestandenem Audit durch den TÜV Rheinland im Dezember 2021 damit das Zertifikat führen. Es bescheinigt, dass FTAPI ein umfangreiches Informationssicherheits-Managementsystem umsetzt und dokumentiert. Dazu gehören beispielsweise die gesicherte Verfügbarkeit von IT-Systemen und -Prozessen, der Vorbeugung von IT-Risiken sowie die Vertraulichkeit von Daten.

„Als Anbieter von umfassenden Software-Lösungen für alle Aspekte des sicheren Datentransfers ist Vertrauen für uns einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren. Unsere Kunden verlassen sich darauf, dass unsere Produkte die strengsten Anforderungen an die Datensicherheit und den Datenschutz erfüllen“, sagt Ari Albertini, Mitglied der Geschäftsleitung der FTAPI Software GmbH. „Mit dem ISO 27001 Zertifikat ist für Kunden nun jeder Berührungspunkt mit FTAPI zertifiziert.“ Das Unternehmen ergänzt damit sowohl entsprechenden Nachweise der eingesetzten Rechenzentren als auch eigene Zeugnisse von Kunden.

„Es ist zudem ein weiterer Beleg für unsere Partner aber auch unsere Angestellten, dass wir als FTAPI uns voll und ganz der Wahrung der Sicherheit widmen. Der erfolgreiche Abschluss des Audits durch den TÜV Rheinland ist für uns eine enorme Team-Leistung gewesen. Dafür möchte ich mich im Namen der Geschäftsleitung bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bedanken“, so Albertini weiter.

Beim Zertifizierungsprozess wirkte die audatis Consulting GmbH als externe Beratung mit. Das Zertifikat gilt zunächst drei Jahre, nach einem Jahr folgt ein sogenanntes Überwachsungsaudit. Zu den weiteren in nächster Zeit von FTAPI angestrebten Testaten gehören die BSI C5 und TISAX.

Ihr Unternehmen strebt eine solche Zertifizierung an?
Gerne tauschen wir uns mit Ihnen aus. Kontaktieren Sie uns.