01. Februar 2017 Digitalbonus Bayern – eine große Chance für kleine und mittelständische Unternehmen

Im Gegensatz zu Großunternehmen fällt es KMUs (kleine und mittelständische Unternehmen) oft schwerer, sich für die digitale Welt zu rüsten. Um diesen Nachholbedarf auszugleichen, hat die bayerische Staatsregierung jetzt ein Förderprogramm gestartet, das finanzielle Unterstützung zur Umsetzung von Digitalisierungsprojekten sichert.

Dass Unternehmen heutzutage eine Digitalisierungsstrategie benötigen, um wettbewerbsfähig zu bleiben und Wachstumspotentiale effizient zu nutzen, ist nicht neu. Das Thema ist in aller Munde. Doch hier geraten gerade die kleinen und mittelständischen Unternehmen schnell an ihre Grenzen. Viele haben nicht die nötigen Ressourcen, um digitale Vorhaben zu realisieren – es fehlt an Zeit und Geld, um neue digitale Systeme und Geschäftsmodelle einzuführen.

Die Fördermaßnahme, die Digitalisierung möglich macht

Um KMUs den Schritt in Richtung Digitalisierung zu ermöglichen, hat die bayerische Staatsregierung das Förderprogramm „Digitalbonus Bayern“ gestartet. Damit soll es gerade diesen Unternehmen erleichtert werden, durch Hard- und Software Produkte, Dienstleitungen oder Prozesse zu digitalisieren und die IT-Sicherheit im Unternehmen auszubauen.

Beantragen können die Förderung kleine und mittelständische Unternehmen, die eine Betriebsstätte in Bayern haben. Ob ein Unternehmen die geforderten Bedingungen erfüllt, ist sowohl von der Mitarbeiteranzahl als auch vom Jahresumsatz oder der Bilanzsumme abhängig. 

KMU Übersicht

Vertrauen wird groß geschrieben

Insgesamt gibt es drei unterschiedliche Modelle, die beantragt werden können. Den Digitalbonus Standard, Plus und Kredit. Der Vorteil dabei ist, dass die Fördermaßnahme nicht an die Produkte oder Dienstleistungen eines bestimmten Anbieters gebunden ist. Unternehmen können also frei entscheiden, bei welchem Anbieter sie sich gut aufgehoben fühlen und mit wem sie ihre Digitalisierungsmaßnahmen umsetzen möchten.

Digitalbonus Bayern

Ohne Umwege zur Förderung

Schnell, einfach und unbürokratisch läuft das Verfahren zur Bewilligung der Förderung ab. Zunächst einmal muss das Unternehmen, das den Bonus in Anspruch nehmen möchte, einen Online-Antrag bei seiner zuständigen Bezirksregierung stellen. Denn diese sind vom Bayerischen Wirtschaftsministerium mit der Abwicklung beauftragt worden. Ist der Antrag geprüft und genehmigt worden, kann die Projektdurchführung auf Seite des Unternehmens erfolgen. Nach erfolgreichem Verwendungsnachweise, erhält das Unternehmen schließlich den Zuschuss ausgezahlt.

Der Digitalbonus – eine Chance, die sich zu Nutzen lohnt

Bei FTAPI glauben wir an eine Welt, in der alle Unternehmen digitalisiert sind. Um das zu erreichen, muss es aber für alle Unternehmen einen sicheren und einfachen Weg in die digitale Zukunft geben. Aus unserer langjährigen Erfahrung wissen wir, dass dieser Schritt gerade den kleineren Unternehmen nicht immer leicht fällt und begrüßen deshalb das Programm der Bayerischen Staatsregierung. Es wichtig, Förderprogramme wie den Digitalbonus Bayern ins Leben zu rufen. Denn immerhin sind 99% aller Unternehmen in Deutschland Mittelständler und damit der Erfolgsfaktor der deutschen Wirtschaft. Wir freuen uns, dass Unternehmen den digitalen Wandel nun mit FTAPI ganz einfach realisieren können und dabei ausreichend finanzielle Unterstützung erhalten.

Weitere Informationen zum „Digitalbonus Bayern" gibt es unter www.ftapi.com/digitalbonus und www.digitalbonus.bayern.

zurück