04. Februar 2020 Datenschutz in der Praxis mit Max Schrems, Michael Mrak und Katharina Nocun

Zwei Drittel der Unternehmen in Österreich haben die DSGVO noch nicht vollständig umgesetzt, in Deutschland sind es sogar drei Viertel. Wie es geht und warum die Umsetzung absolute Priorität haben sollte, zeigen wir auf dem 1. Österreichischen Datenschutzkongress.

Neue Regelungen für den Umgang mit Daten und erste Strafzahlungen aufgrund von Cyberattacken und Verstößen gegen die DSGVO machen Datenschutz und sicheren Datenaustausch nicht nur zu echten Herausforderungen, sondern viel mehr zu erfolgskritischen Faktoren für eine erfolgreiche digitale Zukunft. Deshalb veranstaltet die FTAPI Software GmbH am 11. Und 12. Februar zusammen mit den Partnern audatis, impetus und xalevi den „1. Österreichischen Fachkongress: Datenschutz in der Praxis“.

Max Schrems und der Facebook-Fall

Erinnern Sie sich noch an das Safe Harbor-Abkommen? Nein? Dann wollen wir Ihnen mal auf die Sprünge helfen: Durch Safe Harbor sollte es Unternehmen ab dem Jahr 2000 ermöglicht werden, personenbezogene Daten in Übereinstimmung mit der europäischen Datenschutzrichtlinie aus einem Land der Europäischen Union in die USA zu übermitteln. Patriot Act und Edward Snowden sei Dank, kamen ab 2013 aber erste Zweifel auf, ob der Schutz der Daten in Amerika dann auch so ernst genommen wird, wie sich die Europäer gerne gewünscht hätten.

Zu Fall brachte das Abkommen schließlich Max Schrems. Der Österreicher reichte 2011, noch als Student, seine erste Klage gegen Facebook ein - mit Erfolg. 2015 schließlich kippte der Europäische Gerichtshof Safe Harbor.

Viele Branchen – ein Thema

datenschutzkongress_860

Und eben jenen Max Schrems, mittlerweile erfolgreicher Datenschutz-Jurist, konnten wir als Keynote Speaker für unsere Veranstaltung gewinnen. Er plaudert zu Beginn aus dem Nähkästchen eines Datenschutz-Aktivisten zu aktuellen Projekten im Datenschutz. Weitere namhafte Firmen, Referenten und Datenschutz-Experten begleiten Sie durch unsere Veranstaltung, so dass jeder Teilnehmer für die Praxis relevante Erkenntnisse mit nach Hause nehmen kann.

Auch die Herausforderung von Big-Data in Zeiten einer wachsenden gesellschaftlichen Sensibilisierung ist Thema auf der Tagung. Rainer Neumann, ehemaliges Vorstandsmitglied von Postbank und Schufa, gibt Hinweise zum Löschen von Daten. Aus der Perspektive der österreichischen Aufsichtsbehörde referiert Andreas Zavadil zum Thema Herausforderungen der DSGVO und der bisherigen Spruchpraxis. Michael Mrak, Leiter der Abteilung Compliance bei Casinos Austria und den Österreichischen Lotterien, zeigt den Zusammenhang zwischen der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und vergleichbaren internationalen Gesetzen. Ebenfalls in den Anwendungsbereich fällt der Vortrag von Andreas Rübsam, der als Experte der TÜV SÜD Sec-IT zu den Anforderungen an den Datenschutz auf Webseiten spricht. Weitere praxisorientierte Vorträge und ein passendes Rahmenprogramm stehen auf der Agenda der Veranstaltung.

Security Day, der Einstieg in den sicheren Datentransfer

Sie sind noch nicht dabei? Dann aber schnell, es gibt noch einige wenige Restkarten für die Veranstaltung am 11./12.2. in Wien.

Melden Sie sich gleich an.

Sichern Sie sich außerdem unser kostenloses Infopaket und erfahren Sie, wie wir Sie bei der Umsetzung der DSGVO im Datentransfer unterstützen können.

Jetzt anfordern...

Der zweite Tag ist Security Day und damit Einstiegspunkt sowie Update zur Datensicherheit und dem sicheren Datentransfer an dem Experten und Fachbesucher Herausforderungen und Lösungen diskutieren.

Den Fachkongress veranstaltet die FTAPI Software GmbH gemeinsam mit audatis, der impetus Unternehmensberatung und xalevi Solutions. Jedes der Unternehmen arbeitet an speziellen Lösungen im Bereich des Datenschutzes. Alle bringen ihr Know-how und ihre Netzwerke mit in diese Veranstaltung ein. So profitieren die Besucher von der Expertise der Spezialisten aus allen relevanten Bereichen des Datenschutzes.

Fachkundenachweis für alle Teilnehmer

Ziel der Veranstaltung ist es, dass Datenschutzprofis über die Anforderungen der DSGVO in der täglichen Praxis informieren und den Teilnehmern einen praktikablen Umgang vermitteln. Die Veranstaltung spricht Entscheider, Geschäftsführer, Datenschutzbeauftragte, IT-Leiter und IT-Sicherheits-Verantwortliche aus dem Mittelstand an, aus Österreich, aber auch Deutschland.

Der 1. Österreichische Datenschutzkongress findet im angemessenem Ambiente statt. Die Wirtschaftsuniversität Wien stellt den Festsaal 1 zur Verfügung. Die Teilnehmer erhalten auf Wunsch einen Fachkundenachweis (nach Art. 37 und 38 DSGVO), der vor allem für Datenschutzbeauftragte zur Aufrechterhaltung der Fachkunde relevant ist.

Ziel der Veranstaltung ist es darüber aufzuklären, was die DSGVO in der Praxis verlangt, was derzeit in der Realität passiert und was die praktikabelsten Umsetzungsmethoden von verschiedenen Datenschutz-Profis sind.

zurück