Datenschutz in der Praxis mit Maximilian Schrems, Michael Mrak und Katharina Nocun

Das Thema Datenschutz und DSGVO ist in ganz Europa relevant. Deshalb veranstaltet die FTAPI Software GmbH am 11. Und 12. Februar zusammen mit den Partnern audatis, impetus und xalevi den „1. Österreichischen Fachkongress: Datenschutz in der Praxis“ mit Top Speakern wie beispielsweise dem Datenschutzjurist Maximilian Schrems, dem Leiter der Abteilung Compliance bei Casinos Austria Michael Mrak und der Netzaktivistin Katharina Nocun. Neue Regelungen für den Umgang mit Daten und erste Strafzahlungen aufgrund von Cyberattacken und Verstößen gegen die DSGVO machen Datenschutz und sicheren Datenaustausch nicht nur zu echten Heraus-forderungen, sondern viel mehr zu erfolgskritischen Faktoren für eine erfolgreiche digitale Zukunft.

Maximilian Schrems weiß, was der Kampf um Datenschutz bedeutet. Der Österreicher hat 2011 noch als Student seine erste Klage gegen Facebook eingereicht – mit Erfolg und weitreichenden Folgen. 2015 schließlich kippte auf seine Initiative hin das Safe-Harbor-Abkommen zwischen der EU und den USA. Über seine Erfahrungen und vor allem seine Forderungen zu einem zeitgemäßen Datenschutz spricht der Aktivist als Keynote Speaker auf dem 1. Österreichischen Fachkongress „Datenschutz in der Praxis“. Er findet in Wien vom 11. bis 12. Februar 2020 statt.

Auch die Herausforderung von Big-Data in Zeiten einer wachsenden gesellschaftlichen Sensibilisierung ist Thema auf der Tagung. Rainer Neumann, ehemaliges Vorstandsmitglied von Postbank und Schufa, gibt Hinweise zum Löschen von Daten. Aus der Perspektive der österreichischen Aufsichtsbehörde referiert Andreas Zavadil zum Thema Herausforderungen der DSGVO und der bisherigen Spruchpraxis. Michael Mrak, Leiter der Abteilung Compliance bei Casinos Austria und den Österreichischen Lotterien, zeigt den Zusammenhang zwischen der europäischen Datenschutz-Grund-verordnung (DSGVO) und vergleichbaren internationalen Gesetzen. Ebenfalls in den Anwendungsbereich fällt der Vortrag von Andreas Rübsam, der als Experte der TÜV SÜD Sec-IT zu den Anforderungen an den Datenschutz auf Webseiten spricht. Weitere praxisorientierte Vorträge und ein passendes Rahmenprogramm stehen auf der Agenda der Veranstaltung.

Den Fachkongress veranstaltet die FTAPI Software GmbH gemeinsam mit audatis, der impetus Unternehmensberatung und xalevi Solutions. Jedes der Unternehmen arbeitet an speziellen Lösungen im Bereich des Datenschutzes. Alle bringen ihr Know-how und ihre Netzwerke mit in diese Veranstaltung ein. So profitieren die Besucher von der Expertise der Spezialisten aus allen relevanten Bereichen des Datenschutzes.

Ziel der Veranstaltung ist es, dass Datenschutzprofis über die Anforderungen der DSGVO in der täglichen Praxis informieren und den Teilnehmern einen praktikablen Umgang vermitteln. Die Veranstaltung spricht Entscheider, Geschäftsführer, Datenschutzbeauftragte, IT-Leiter und IT-Sicherheits-Verantwortliche aus dem Mittelstand an, aus Österreich, aber auch Deutschland.

Der 1. Österreichische Datenschutzkongress findet im angemessenem Ambiente statt. Die Wirtschaftsuniversität Wien stellt den Festsaal 1 zur Verfügung. Die Teilnehmer erhalten auf Wunsch einen Fachkundenachweis (nach Art. 37 und 38 DSGVO), der vor allem für Datenschutzbeauftragte zur Aufrechterhaltung der Fachkunde relevant ist.

Über FTAPI

FTAPI ist ein deutscher Softwareanbieter mit Sitz in München. Das Kernprodukt FTAPI SecuTransfer basiert auf der eigens entwickelten SecuPass-Sicherheitstechnologie und steht für einfachen und sicheren Datenaustausch, ergänzt durch Datenräume, sicheren Formularen und Prozessen.

Als Secure Content Plattform ermöglicht FTAPI die gemeinsame Zusammenarbeit mit Kunden, Partnern und Mitarbeitern an hochsensiblen Daten und den weltweiten Zugriff darauf.
An den richtigen Stellen eingesetzt, hilft FTAPI die Digitalisierung in Unternehmen mit einfachen Mitteln voranzutreiben und die Effizienz von Arbeitsprozessen erheblich zu steigern. Enorme Potentiale lassen sich vor allem im Inputmanagement, dem Rechnungseingang und dem Versand von Gehaltsabrechnungen ohne großen Aufwand heben.

Unter der Vision „Securing Digital Freedom“ setzt sich FTAPI so für die Identitätswahrung von Personen und Unternehmen ein. FTAPI ist Marktführer im deutschsprachigen Raum, wird aber mittlerweile von tausenden Unternehmen in über 120 Ländern genutzt.
Mehr unter www.ftapi.com