FTAPI Blog

17. September 2020 Datensicherheit sollte der ständige Begleiter der Digitalisierung sein

Die Digitalisierung hat unsere Arbeitswelt und Kommunikation grundlegend verändert. Doch diese rasante Entwicklung hat auch Schwachstellen geschaffen, die es so vorher nicht gab. Während vor einem Vierteljahrhundert ein Tippfehler höchstens dazu führte, dass sich der Papierkorb füllte, können heute bereits kleinste Unachtsamkeiten dazu führen, dass Informationen dort landen, wo sie nicht hingehören. Die Angst, etwas falsch zu machen, ist im digitalen Arbeitsalltag deshalb allgegenwärtig. Den Mitarbeitern diese zu nehmen, ist eine der größten Verantwortungen der IT-Security eines jeden Unternehmens.

Weiterlesen

14. September 2020 Die Datensicherheit bei Office365 verbessern

Organisationen setzen zunehmend Cloud-basierte E-Mail-Systeme ein. Gartner erwartet, dass 70% der öffentlichen und privaten Unternehmen bis 2021 Cloud-E-Mail-Dienste nutzen werden. Beim Umstieg auf die Cloud sind Unternehmen gezwungen, ihre Datenschutz- und Sicherheitsgarantien, Kontrollen zur Verhinderung von Datenlecks (Data Leak Prevention, DLP) und Maßnahmen zur Sicherstellung der Einhaltung von Vorschriften neu zu bewerten.

Weiterlesen...

08. September 2020 Die fünf größten Herausforderungen die DSGVO einzuhalten

Wenn Sie ein Unternehmen Schwierigkeiten haben, Datenschutzbestimmungen wie die Datenschutzgrundverordnung einzuhalten, können Sie sich damit trösten, dass Sie definitiv nicht allein sind. Laut einer BITKOM-Studie haben bislang erst 25 Prozent der Unternehmen in Deutschland die DSGVO vollständig umgesetzt. In Österreich und der Schweiz bietet sich ein ähnliches Bild. Aber was kann man dagegen tun?

Weiterlesen...

04. September 2020 EuGH Privacy Shield-Urteil: Keine Gnadenfrist durch EU-Datenschützer

Laut einer Studie von Radware nutzen aktuell 75 Prozent der Unternehmen eine Public-Cloud-Umgebung; bei 40 Prozent sind mehrere Public Clouds im Einsatz. Viele der Betreiber sind US-amerikanische Unternehmen – vor dem Hintergrund des kürzlich gekippten Privacy Shield-Abkommens ein nicht ungefährliches Unterfangen. Denn: Die EU-Datenschützer haben angekündigt, keine Gnade walten zu lassen.

Weiterlesen...

01. September 2020 Bürger- und Behördenkommunikation im Spannungsfeld von Digitalisierung und Datensicherheit

In jeder Behörde wird täglich eine große Bandbreite an personenbezogenen und sensiblen Daten verarbeitet und mit externen Empfängern ausgetauscht. Zudem fordern eGovernment-Gesetz (eGovG) und Onlinezugangsgesetz (OZG) eine Digitalisierung der Bürgerservices. Das stellt hohe Anforderungen an den Schutz der Informationen und die Datensicherheit bei deren Erhebung, Verarbeitung und vor allem Übermittlung. Eine intelligente Lösung für einfache und sichere Kommunikation ist daher unverzichtbar.

Weiterlesen...

06. August 2020 Kritische Infrastrukturen - wenn Cyberkriminelle lebensgefährlich werden können

Stehen Dienstleistungen oder Produkte von bestimmten Organisationen, Einrichtungen und Unternehmen nicht wie gewohnt zur Verfügung, hat dies kritische, teils lebensbedrohliche Auswirkungen auf den Alltag von vielen Menschen. Diese Kritischen Infrastrukturen, auch als KRITIS genannt, sind im Sinne des IT-Sicherheitsgesetzes zur Verfügung gestellte Versorgungssysteme, die für das Gemeinwohl wichtig sind. Schlecht, dass gerade derzeit viele Cyberkriminelle eben diese Systeme ins Visier nehmen. Der Schutz ist eine besonders heikle Aufgabe.

Weiterlesen...

23. Juli 2020 Der Europäische Gerichtshof kippt nach Safe Harbor nun auch Privacy Shield – höchste Zeit für Datensicherheit!

Bereits zum zweiten Mal nach 2015 haben die Luxemburger Richter dem Datentransfer in die USA eine legale Basis entzogen. Doch dieses Mal ist das Urteil noch härter ausgefallen: Denn nicht nur das Datenschutzabkommen Privacy Shield wurde für unzulässig erklärt. Auch die sogenannten Standardvertragsklauseln stehen auf der Kippe. Für die über 5.000 Firmen und Institutionen, die derzeit den Privacy Shield nutzen, stellt sich die Frage: Wie geht es nun weiter?

Weiterlesen...

10. Juli 2020 Digitalisierung in der Wohnungswirtschaft – sicher und DSGVO-konform

Die Chancen der Digitalisierung im Bereich der Wohnungswirtschaft sind fast unbegrenzt und reichen vom „einfachen“ digitalen Mietermanagement bis hin zu innovativen Geschäftsmodellen etwa aus den Bereichen Smart Home oder Smart Metering. Zugleich sind die datenschutzrechtlichen Anforderungen in allen Stadien des Mietverhältnisses streng und die Gier von Cyberkriminellen nach eben diesen Daten groß – es muss also eine praktikable Lösung her…

Weiterlesen...

01. Juli 2020 Stadtwerke: Cyberattacken können richtig teuer werden!

Die Digitalisierung vereinfacht und beschleunigt viele Prozesse. Nicht nur Themen wie Smart City oder Home spielen gerade bei Öffentlichen Unternehmen – allen voran den Stadtwerken – eine immer größere Rolle. Allerdings freuen sich darüber auch Cyberkriminelle – denn die Daten der Branche stellen einen großen Wert dar.

Weiterlesen...

19. Juni 2020 5-mal Effizienz in Perfektion – der digitale Rechnungseingang

Obwohl die Digitalisierung in der Wirtschaft beständig voranschreitet, werden Rechnungen häufig noch auf Papier versendet. Diese manuell zu erfassen und zu bearbeiten ist aufwändig und kostenintensiv. Bei der digitalen Rechnungsbearbeitung liegt der Vorteil bereits im Namen. Die in im Unternehmen eintreffenden Rechnungen stehen während des gesamten Prozesses digital zur Verfügung. Die Bearbeitung wird hierdurch deutlich erleichtert, da die sonst papiergebundenen Rechnungen nicht mehr per Hauspost im Unternehmen verteilt werden.

Weiterlesen...