Gemeinsam ein Lächeln schaffen!

Die Digitalisierung verändert unsere Welt noch stärker als die industrielle Revolution im 19. Jahrhundert. FTAPI ist als Technologieunternehmen aktiver Teil dieser Veränderung. Wir glauben daran, dass insbesondere Technologieunternehmen, die diese gesellschaftliche Veränderung treiben, ein hohes Maß an Verantwortung tragen. Während dieser Prozess wachsenden Wohlstand in den modernen Industrienationen zur Folge hat werden die Entwicklungsländer mehr und mehr von den Chancen der Zukunft abgekoppelt.

FTAPI verankert den Grundsatz des "Payback" und der Verantwortungsübernahme in den Werten und im Arbeitsumfeld. Wir fördern Initiativen unsere Mitarbeiter und unterstützen durch Technologien und Ressourcen von FTAPI für gemeinnützige Zwecke auf der ganzen Welt. Unser Focus sind hierbei die Ärmsten der Armen.

Wir möchten denen helfen, die es am dringendsten brauchen:
Für ein besseres Leben. Eine sichere Zukunft. Eine Chance.

Das erreichen wir durch:

Symbol mit Zahnrad

Technologie

Wir spenden und bieten preisreduzierte Technologien an gemeinnützige Organisationen.

Symbol mit Rakete

Mitarbeiter

Wir fördern eine Kultur der Fürsorge und bestärken unsere Mitarbeiter, ihre Zeit für gemeinnützige Arbeit einzusetzen.

Bausteine als Symbol für unsere Platform

Ressourcen

Wir stellen Fördermittel bereit, die durch Ideen unserer Mitarbeiter sowie durch unsere Technologien und Umwelt inspiriert werden.

Symbol Vorteile von FTAPI

Ihre Hilfe

Wir brauchen Ihre Unterstützung um gemeinsam die Zukunft der Ärmsten zu sichern und ein Lächeln auf viele hunderte Gesichter zu zaubern.

Helfen, wo Hilfe benötigt wird! Happy Children e.V.

Gabi Laszinger und Andreas Sander haben Happy Children e.V. im Jahr 2000 gegründet, um sich in Nepal den den Ärmsten der Armen anzunehmen und den Kindern dort unmittelbar und nachhaltig zu helfen. In ihren zwei Projekten Kathmandu-Tal und Südostnepal unterstützen sie mittlerweile über 100 hilfsbedürftige Kinder.

Ihre Ziele

  • Hilfe für obdachlose Strassenkinder, Kinder in großer Armut und Kinderarbeiter
  • Unterkunft und langfristige Versorgung von Kindern in familiärer, liebevoller Atmosphäre
  • Schulische und sonstige Betreuung mit dem Grundsatz: Individualität.
  • Resozialisierung von hilfsbedürftigen Familienangehörigen, zum Beispiel obdachlose, allein erziehende Mütter
  • Betreuung der Kinder bis zum Abschluss einer qualifizierten Ausbildung mit Ziel der vollwertigen Integration in die Gesellschaft
weiter zu Happy Children e.V.

Neue Schulen in Sierra Leone Forikolo

Forikolo möchte Kindern und Jugendlichen im westlichen Sierra Leone eine Schulausbildung ermöglichen. Ihr Ziel ist es, pro Jahr mindestens eine Grundschule und aller fünf Jahre eine weiterführende Schule (ab Klasse 7) zu bauen. Gleichzeitig kümmert sich das Team um diese drei Bereiche:

  • Ausstattung und Instandhalten der Schulen (Möbel und Schulmaterialien),
  • Versorgung der Schulkinder mit Essen (Agrarprojekte und Bäckereien),
  • Verbesserung der medizinischen Versorgung.

In Forikolo wurde 2006 die erste Schule fertiggestellt – eine Grundschule. Forikolo ist ein Dorf in der Region Loko Massamma, Port Loko Distrikt in Sierra Leone. Seitdem wurden 11 Grundschulen und zwei weiterführende Schulen in der Region Loko Massamma gebaut.

weiter zu Forikolo