FTAPI Produkt-Webinar: Dateien jeder Größe einfach und sicher austauschen

Dieses Webinar hat bereits stattgefunden. Das macht aber nichts. Weitere spannende Online-Events warten schon auf Sie. Stöbern Sie einfach durch unsere Sammlung.

Große Datenmengen sicher versenden und empfangen

Je stärker sich Unternehmen digitalisieren, desto rapider wachsen auch die Datenmengen und -größe, die sie dabei austauschen. Baupläne, CAD-Dateien, komplexe Stücklisten, Röntgenbilder, MRT-Aufnahmen, Druckdaten, Grafikdateien, uvm. sind für herkömmliche digitale Versand- und Empfangsmethoden dann in der Regel viel zu umfangreich.

Hinzu kommt dabei noch, dass solche großen Dateien oftmals sehr sensible Inhalte habe, seien es personenbezogene Informationen über Patienten, Mitarbeiter und Kunden oder unternehmenskritische Betriebsgeheimnisse. Gelangen diese ungewollt an die Öffentlichkeit, hat dies in den meisten Fällen schwerwiegende rechtliche und wirtschaftliche Folgen.

Filesharing-Tools, E-Mail-Programme oder auch FTP- und SFTP-Server bieten hier aufgrund der fehlenden Sicherheit und aufwändigen Administration keine Alternative. In unserem Webinar erfahren Sie, wie Sie mit der Software von FTAPI auch größte Herausforderungen spielend einfach und sicher verschicken.

Agenda

  • 10:00

    Begrüßung und Vorstellung

    Kurze Vorstellung der FTAPI Software GmbH und des Leistungsportfolios

  • 10:10

    Typische Anwendungsfälle

    Austausch großer Dateien und Datenmengen innerhalb des Unternehmens sowie mit externen Partnern und Kunden

  • 10:25

    Live-Demo FTAPI SecuTransfer

    Erfahren Sie, wie Sie große und sensible Daten direkt aus Outlook oder dem Browser versenden und empfangen

  • 10:40

    Ausblick FTAPI Plattform: Daten-Workflows ganzheitlich betrachtet

    Mit unserer Secure Cloud Plattform gelingt die sichere und flexible Umsetzung sowie Automatisierung von Daten-Workflows spielend einfach

  • 10:50

    Fragerunde

    Wir beantworten Ihre Fragen zum sicheren Versand großer Dateien mit FTAPI

Ihre Referent*innen